Hamburg (rtn) Regisseur Micha Lewinksy, Devid Striesow und Maren Eggert waren am Mittwochabend zur Premiere des Films "Nichts passiert" im Abaton-Kino zu Gast.

Thomas und seine Familie sind nicht in der besten Verfassung. Immerhin ist er jetzt vom Alkohol los und beschließt, daß sie alle in den Winterurlaub fahren, in den kleinen Ort, wo sie schon so oft Ferien gemacht haben. Da werden sich die Dinge schon wieder richten. Besonders effektiv: Tochter Jenny darf ihre Freundin Sarah mitnehmen. Da ist Thomas’ Chef – und Sarahs Vater – sehr dankbar.

Schon am ersten Abend geht was schief. Die Mädchen gehen auf eine Fete und als Thomas sie abholt, sind die beiden völlig verstört. Sarah rückt langsam mit der Wahrheit raus. Einer der Dorfjungs habe sie vergewaltigt…

Die Handlung von ,Nichts passiert‘ besteht aus Thomas’ durchweg unglaublichen „Lösungen“ auf der Suche nach dem Weg des geringsten Widerstands. In einem dichten – mit mehreren Preisen ausgezeichneten – Drehbuch verwebt Regisseur Micha Lewinsky die Geschichten der Beteiligten rund um den ignoranten Mann, dem sie irgendwie ausgeliefert sind: Ein letztlich tragischer Charakter, dem Devid Striesow auf unnachahmliche Weise Körper und Geist verleiht. Quelle: Abaton Kino



rtn media ID: 28676


Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

Werbung:
   » Mediadaten

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Multimediadatenbank » rtn media
*rtn empfiehlt » Stromvergleich
© 2009 - 2016 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.