Bargteheide (rtn) Die brennende Abgasanlage eines LKW hat am Dienstagabend einen längeren Einsatz für die Feuerwehr auf der A 21 ausgelöst. Bei eigenen Löschversuchen wurde der LKW-Fahrer verletzt. Er kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.
Auf der Fahrt nach Bad Segeberg hatte der LKW-Fahrer die Rauchentwicklung bemerkt und sein Fahrzeug auf den Parkplatz Rehbrook gelenkt. Zu diesem Zeitpunkt brannten Teile der Führerhausabdeckung und Rauch quoll aus dem Motorraum empor. Der Mann alarmierte sofort die Feuerwehr. Kurze Zeit später trafen die freiwilligen Wehren aus Bargteheide und Hammoor auf dem Parkplatz ein. Zunächst kühlten die Feuerwehrleute den Motorblock und das Führerhaus mit Wasser. Dann suchten sie mit einer Wärmebildkamera woher die Hitze kam, denn Flammen waren nicht zu sehen. Immer wieder stiegen Rauchwolken aus dem inneren der Abgasanlage empor. Schließlich entfernten die Feuerwehrleute die Schläuche und füllten die Anlage mit Wasser voll. Parallel sicherten sie die Kanalisation des Parkplatzes mit Bindemitteln ab. Da der LKW größere aber Mengen Öl und Betriebsstoffe verloren hatte, wurde der komplette Parkplatz von einer Spezialfirma aus Lübeck gereinigt. Während des Einsatzes hatte die Polizei den Rastplatz komplett gesperrt.

Im Einsatz waren FF Bargteheide, FF Hammoor, der Rettungsdienst und die Polizei



rtn media ID: 28754


Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

Werbung:
   » Mediadaten

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Multimediadatenbank » rtn media
*rtn empfiehlt » Stromvergleich
© 2009 - 2016 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.