Vom VW-Bulli zum Hightech-Renner
05. Mär. 2016 21:40

Lüneburg (rtn) Mit einem feierlichen Roll-Out und einem Festakt wurde am Sonnabend die neue Drehleiter in Dienst gestellt. Es ist die zweite Drehleiter in der Geschichte der Wehr. Vorher war ein VW-Bulli mit von Hand auszufahrender Leiter eingesetzt.
Jahrelang haben die Feuerwehrleute auf die Notwendigkeit einer Drehleiter hingewiesen, denn laut Brandschutzgesetz darf es nicht mehr als zehn Minuten dauern, um im Notfall auch Menschen aus einem brennenden dritten Stock retten zu können. Bei Nachforderungen im Ernstfall aus Nachbarorten gingen oftmals die Anfahrtszeiten über die festgeschriebenen acht bis zehn Minuten hinaus. Jetzt fanden sie endlich bei den Gemeindeverwaltungen ein offenes Ohr. 

Gemeindebrandmeister Sacha Melcher und Ortsbrandmeister Frank Peter bedankten sich beim Bürgermeister der Samtgemeinde Heiner Luhmann . Nach kurzen Ansprachen wurden die Schlüssel für die neue "Königin" an die Wehr übergeben. Der Festakt für "Florian Lüneburg 14/30/10" wurde musikalisch umrahmt.

Technische Daten :
DLK L32a XS 2.0 mit Knickarm - Baujahr  2015
Funkrufname: Florian Lüneburg 14/30/10
Fahrgestell MAN TMG 15.290 Automatik
Aufbau / Leiter : Rosenbauer / Metz
DL mit Korb 32 Meter Arbeitshöhe
Korblast 500 Kilo
Einhängeöse an Korbgabel und Lastöse an Unterleiter
Vier Tonen Hebekraft
Werfer RM 15C mit Schaumstrahlrohr
Schwenkbare Krankentrageaufnahme bis 300 Kilogramm



rtn media ID: 28814


Jan Bode - Umzug Transport Logistik
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

© 2009 - 2016 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.