(rtn) SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz stellte  sich am Mittwochabend in Ahrensburg den Fragen von Bürgern. Das Interesse an der Veranstaltung war so groß, dass die Polizei schließlich auf Bitten der Veranstalter die Türen zum Saal der Selma-Lagerlöf-Gemeinschaftsschule schließen musste. 

Der designierte Vorsitzende der Sozialdemokraten ist auf großer Wahlkampftour 2017 – und dabei zum ersten Mal zu Gast in Schleswig-Holstein. Am Dienstag war Schulz bereits in Pinneberg und Neumünster auf Wahlkampftour.


Mit einer Steuerreform will SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz für mehr Gerechtigkeit sorgen. „Ich möchte, dass der Reichtum dieses Landes gerecht verteilt wird“, sagte Schulz am unter Beifall der über 500 Besucher in Ahrensburg. Details eines neuen Konzepts nannte er dabei nicht: „Kommt alles noch.“ Das Vorwort müsse aber lauten: „Diejenigen, die für ihr Geld hart arbeiten müssen, dürfen nicht schlechter gestellt sein als die, die ihr Geld für sie arbeiten lassen können“, sagte Schulz. Notwendig seien Entlastungen für mittlere und untere Einkommen. Seine Partei bezeichnete der designierte SPD-Bundeschef als „Schutzmacht der Leute“. 



rtn media ID: 30538


Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

© 2009 - 2017 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.