(rtn) Bedingt durch Straßenglätte ereigneten sich in Schleswig-Holstein am frühen Dienstagmorgen mehrere Dutzend Glätte-Unfälle vorwiegend mit Blechschäden.

Zwei Menschen wurden in der Region um Kiel leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Heute Morgen musste nach einem Unfall auf der A 21 zwischen Bad Oldesloe-Nord und Leezen die Autobahn zeitweise voll gesperrt werden. In Höhe Travenbrück kam ein 18-jähriger Mann aus Märkisch-Linden beim Wechsel von der linken auf die rechte Fahrspur auf winterglatter Straße ins Schleudern. Er kollidierte mit seinem Skoda Fabia zunächst mit der rechtsseitigen Schutzplanke und wurde anschließend zurück auf die linke Fahrspur geschleudert. Hier blieb er liegen. Durch die Freiwilligen Feuerwehren Bad Oldesloe und Tralau  wurde der junge Mann aus seinem Fahrzeug befreit und vom Rettungsdienst versorgt. Er wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Für die Bergungsarbeiten wurde die Fahrbahn in Richtung Kiel für ca. 45 min voll gesperrt. Nach ca. 2 1/2 h waren alle Aufräumarbeiten abgeschlossen und die Autobahn konnte wieder komplett frei gegeben werden.



rtn media ID: 32302


Jan Bode - Umzug Transport Logistik
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.