Kiel (rtn/ots) Auf dem Betriebsgelände einer Produktionsanlage für Schmierstoffe im Stadtteil Hassee, ist es am Dienstag zu einem Brand gekommen. Ein Werksangehöriger entdeckte in einem Gebäudeteil eine starke Rauchentwicklung und alarmierte gegen 13 Uhr die Rettungsleitstelle.

 

Einsatzkräfte des Löschzuges der Hauptfeuerwache erkundeten den Brand in der Werksanlage. In das ca. 3x10 Meter betreffende Gebäudeteil wurde das Sonderlöschmittel Kohlendioxid eingeflutet. Da die Löschwirkung nicht erfolgreich verlief, wurde Löschschaum eingesetzt. Nach über knapp zwei Stunden war das Feuer erloschen. Während der Löscharbeiten verletzten sich zwei Feuerwehrbeamte leicht. Weitere Verletzte gab es nicht. Eine Gefahr für die Umwelt, bzw. für benachbarte Anwohner bestand nicht. Nachdem die drei Trupps unter Atemschutz mit C- und Schaumrohren den Brand gelöscht hatten, wurden noch Teile der Werksanlage von Einsatzkräften der Feuerwehr demontiert, um Glutnester abzulöschen. Eingesetzt waren 50 Kräfte der Haupt-und Ostwache, zwei Freiwillige Feuerwehren, Direktionsdienst sowie Rettungswagen vom Deutschen Roten Kreuz und der Johanniter Unfall Hilfe. Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.



rtn media ID: 32633


Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.