(rtn) Von Donnerstag, dem 10. Mai, bis Sonntag, dem 13. Mai feiert Hamburg seinen 829. Hafengeburtstag. Das größte Hafenfest der Welt lädt zu einem maritimen Programm entlang der Elbe ein. Hierfür verstärkt der HVV sein Angebot nicht nur tagsüber, sondern auch nachts.

Tagsüber setzt der HVV auf allen U- und S-Bahnlinien längere Züge ein und verdichtet den Takt im Innenstadtbereich.


Am Donnerstag wird der Feiertagsfahrplan auf den U- und S-Bahn-Linien durch Sonderzüge verdichtet. Am Freitag und Sonnabend fahren die U- und S-Bahnen eine Stunde länger bis zu ihren Endhaltestellen, das heißt bis etwa 1.30 Uhr nach Norderstedt Mitte, Ohlstedt/Großhansdorf, Niendorf Nord, Mümmelmannsberg, Wandsbek-Gartenstadt, Wedel, Poppenbüttel (nicht zum Airport), Pinneberg, Aumühle und Neugraben (nicht nach Stade). Zusätzlich wird der 10-Minuten-Takt im inneren Stadtbereich bis etwa 1.30 Uhr verlängert.


Auch die AKN setzt auf den Linien A 1 und A 2 an diesen Tagen zusätzliche Züge ein.

Auf der Linie RB 81 fährt in den Nächten von Freitag auf Sonnabend und von Sonnabend auf Sonntag ein zusätzlicher Zug um  1.55 Uhr von Hauptbahnhof nach Ahrensburg.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  

In den Nächten von Freitag auf Sonnabend und von Sonnabend auf Sonntag beginnt anschließend der am Wochenende übliche durchgehende Nachtbetrieb der U- und S-Bahnen.

Auf den Fährlinien der HADAG kann es, verbunden mit zeitweiligen Sperrungen der Elbe (insbesondere vor den Landungsbrücken), zu Verspätungen und Einschränkungen kommen. Zu Zeiten von Vollsperrungen wird jeglicher Fährverkehr (beispielsweise der Linien 72, 73, 75) von den Landungsbrücken eingestellt und die Linien 61 und 62 ausschließlich zwischen dem Anleger Altona und dem Anleger Neuhof bzw. Finkenwerder bedient. Die Schiffe für den Shuttle zu den Musicals des „Theaters im Hafen“ fahren ausschließlich ab dem Anleger Elbphilharmonie (HafenCity) ab.



Zu den Höhepunkten des Festes kommt man am besten mit folgenden HVV-Linien:

Zur „Hafenmeile“:       Linien S 1, S 3          

Zur Speicherstadt:      Linie U 1 bis Meßberg, Linie U 3 bis Baumwall, (Linie U 4 bis Überseequartier)
Fährlinie 72 bis Elbphilharmonie

Zum Museumshafen: Buslinie 112 bis Neumühlen/Övelgönne, Fährlinie 62
bis Neumühlen

Zur Hafencity:            Linie U4 bis Überseequartier
Fährlinie 72 bis Elbphilharmonie

 

Quelle: HVV Hamburg



rtn media ID: 32683


Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.