Hamburg (rtn/ots) Polizeibeamte nahmen bereits am vergangenen Mittwoch vier Deutsche im Alter von 25, 29, 29, und 30 Jahren vorläufig fest, die im Verdacht stehen, hochwertiges Werkzeug entwendet und in der Nähe des Hafenbahnhofes versteckt zu haben. 


Ein Spaziergänger informierte die Polizei, da er unter einer Parkbank im Bereich des Freigeländes zwischen der dortigen Kirche und dem Hafenbahnhof "Alte Süderelbe" Werkzeug aufgefunden hatte und ihm dieses verdächtig vorkam.

Am Einsatzort stellten die Beamten an unterschiedlichen Stellen diverse Verpackungen und zum Teil mit Sträuchern abgedeckte rote Werkzeugkoffer fest. Eine Nachschau ergab, dass es sich hierbei um ca. 140 Bohrmaschinen der Marke Hilti handelte.

Der Auffindeort wurde nicht verändert und im Anschluss von Zivilfahndern observiert. Gegen Mitternacht erschienen vier männlichePersonen mit einem Kastenwagen Hyundai und begannen gemeinsam das mutmaßliche Diebesgut in das Fahrzeug einzuladen.

Nachdem sich die mutmaßlichen Täter vom Tatort entfernten, wurde sie kurze Zeit später von Zivilfahndern des PK 47 und PK 46 angehalten, überprüft und vorläufig festgenommen. Ermittlungen ergaben, dass das Diebesgut am 29.05.2018 aus einem Container in Tatortnähe entwendet wurde. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hamburg wurden die vier Tatverdächtigen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Fotos: Polizei



rtn media ID: 32803


Jan Bode - Umzug Transport Logistik
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.