(rtn) Eine Rentnerin ist in einer Seniorenwohnanlage in Lohbrügge bei einem Feuer ums Leben gekommen. Das Bett der 75-Jährigen stand in Flammen, als die alarmierte Feuerwehr in der Nacht zum Freitag eintraf. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät. 

Nach Angaben der Feuerwehr Hamburg wurden die Rettungskräfte um 01.08 Uhr über
Notruf 112 in die Leuschnerstraße im Hamburger Stadtteil Lohbrügge gerufen. Die Anruferin hatte piepende Rauchwarnmelder gehört.

Durch die Rettungsleitstelle wurde daraufhin der Löschzug der Feuer- und Rettungswache Bergedorf zu der angegebenen Adresse alarmiert. Als die Einsatzkräfte eintrafen, erkundeten Sie eine Rauchentwicklung aus einem Fenster einer Wohnung im ersten Obergeschoss einer dreigeschossigen Seniorenwohnanlage.

 

Daraufhin forderte der Zugführer weitere Kräfte an die Einsatzstelle nach. Durch Trupps unter Atemschutz wurde die Wohnungseingangstür zu der Brandwohnung gewaltsam geöffnet, da auf Klingeln und Klopfen niemand reagierte. In der Wohnung brannten aus bislang unbekannter Ursache ein Bett und die Matratze. Die Wohnung war komplett verraucht.

 

Eine leblose Frau wurde vor dem Bett liegend auf gefunden und durch die Einsatzkräfte sofort ins Freie gebracht. Eine unmittelbar eingeleitete Reanimation durch Notfallsanitäter der Feuerwehr Hamburg und einen Notarzt blieben erfolglos. Der Leichnam der 75-jährigen Frau wurde durch einen Rettungswagen in das Institut für Rechtsmedizin gebracht. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Die Polizei ermittelt.



rtn media ID: 32936


Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.