(rtn) Nach der Messerattacke in einem Lübecker Linienbus  wurde dieser am Freitagabend zur weiteren Spurensicherung von der Polizei sichergestellt und abgeschleppt. Das Innenministerium geht aktuell nicht von einem Terrorakt aus, sagte Innenminister Hans-Joachim Grote nachdem er sich ein Bild am Tatort verschaffte.



Ein 34-jähriger Mann hatte am Freitag Fahrgäste in einem Linienbus mit einem Messer attackiert und mindestens neun Menschen verletzt. Der Angreifer wurde nach der Tat überwältigt und festgenommen.  Die Identität des Täters ist geklärt. Es handelt sich um einen 34-jährigen deutschen Staatsangehörigen mit Wohnsitz in Lübeck. 


Nähere Angaben zum Geburtsort des 34-Jährigen machte die Lübecker Oberstaatsanwältin Ursula Hingst nicht. Es gebe keine Hinweise auf eine Radikalisierung des Mannes. Er sollte noch am Freitag vernommen werden. Die Motivlage sei nicht geklärt, sagte Innenminister Grote am Tatort. Dies müssten jetzt die Vernehmungen ergeben.

 

Nach der Messerattacke in einem voll besetzten Lübecker Linienbus verweigert der mutmaßliche Täter bislang die Aussage zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen. "Der Tatverdächtige hat sich bisher zu den Vorwürfen nicht eingelassen", sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Lübeck, Ulla Hingst, am Freitag. Der Mann sollte voraussichtlich am Samstagvormittag einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Staatsanwaltschaft wird beim Amtsgericht Lübeck gegen den 34-Jährigen Deutsch-Iraner Haftbefehl wegen des Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung, der gefährlichen Körperverletzung und der Körperverletzung beantragen. Laut Hingst hat der im Iran geborene Mann seit «vielen Jahren» die deutsche Staatsbürgerschaft. Er lebt in Lübeck. Weitere Angaben zu seinem Werdegang machte die Oberstaatsanwältin nicht. Quelle: shz.de , dpa, rtn

 

Zeugenaufruf:

Der Bus war voll besetzt. Viele der Fahrgäste und Zeugen haben den Tatort verlassen, bevor ihre Personalien von der Polizei aufgenommen werden konnten.

Diese Fahrgäste werden dringend gebeten sich mit der Polizei unter der Nummer des eingerichteten Bürgertelefons 0451 / 29079-319 oder 0451 / 29079-303 in Verbindung zu setzen.

 

 

 

 



rtn media ID: 33006


Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.