(rtn) Nach der Messerattacke in einem Linienbus in Lübeck-Kücknitz ist der mutmaßliche Täter in eine psychiatrische Klinik eingeliefert worden. Das teilte die Staatsanwaltschaft Lübeck am Freitag mit. Laut Gutachten ist der 34-Jährige schwer psychisch krank.

 

Nachdem das Amtsgericht Lübeck am 21. Juli 2018 gegen den Beschuldigten, dem nach der Messerattacke im Linienbus am 20. Juli (wir berichteten) versuchter Mord an mehreren Menschen vorgeworfen wird, einen Untersuchungshaftbefehl erlassen hatte, ist der Beschuldigte durch eine von der Staatsanwaltschaft beauftragte forensisch-psychiatrische Sachverständige untersucht worden.

Die Sachverständige ist zu dem Ergebnis gekommen, bei dem Beschuldigten liege mit hoher Wahrscheinlichkeit eine paranoide Schizophrenie vor. Er sei zum Zeitpunkt der Tat nach erster Einschätzung nicht schuldfähig gewesen. Der Angreifer hatte am 20. Juli in einem Bus in Lübeck-Kücknitz zunächst Feuer gelegt und dann wahllos mit einem Messer auf Fahrgäste eingestochen. Zehn Menschen wurden verletzt.


Bei weiterhin bestehender Gefährlichkeit des Beschuldigten liegen daher dringende Gründe dafür vor, dass als Ergebnis der kommenden Hauptverhandlung vor dem Landgericht die Unterbringung des Beschuldigten in einem psychiatrischen Kranken- haus gemäß § 63 StGB angeordnet werden wird.


Das Amtsgericht Lübeck hat daher auf Antrag der Staatsanwaltschaft die vorläufige Unterbringung des Beschuldigten in einem psychiatrischen Krankenhaus gemäß § 126a StPO unter Aufhebung des ursprünglichen Untersuchungshaftbefehls angeordnet.
Es wird darauf hingewiesen, dass bis zu einer rechtskräftigen Verurteilung die Unschuldsvermutung gilt. Quelle: Staatsanwaltschaft Lübeck



rtn media ID: 33124


Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.