(rtn) Bei der Verpuffung einer Gasflasche wurde am Dienstagnachmittag in der Sieker Landstraße in Großhansdorf ein Mann verletzt. Er kam nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst mit Verbrennungen in ein Krankenhaus. Auch die Ehefrau des Mannes wurde vom Rettungsdienst versorgt. Sie erlitt einen Schock.

Nach ersten Erkenntnissen wollte der Mann mit Hilfe eines Gasbrenners Unkraut im Garten seines Hauses vernichten. Nach Problemen beim Zünden der Flamme holte der Mann eine Kerze und versuchte es damit. Dabei entwich Gas aus der Flasche und entzündete sich. Bei Löschversuchen mit einem Feuerlöscher kam es zu einer starken Verpuffung in deren Folge Fenster des Hauses splitterten und mehrere Türen am Kellereingang aus den Verankerungen gerissen sind.

 

Auf Grund erster Meldungen hatte die Leitstelle neben der Freiwilligen Feuerwehr Großhansdorf auch die FF Ahrensburg und den Rettungsdienst mit mehreren Rettungswagen und Notarzt zum Einsatzort geschickt. Auch Großhansdorfs Bürgermeister Janhinnerk Voß hatte sich sofort nach dem Alarm auf den Weg zur Einsatzstelle gemacht.

Während der Rettungsdienst sich um den verletzten Mann und dessen Frau kümmerten, rückten die Feuerwehrleute unter Atemschutz in den Keller des Hauses vor. Dort drehten sie sicherheitshalber die Gaszufuhr zum Hausanschluss ab, stellten den Brandschutz sicher und kühlten die defekte Gasflasche ab. Während des Einsatzes hatte die Polizei die Sieker Landstraße in beide Richtungen gesperrt.



rtn media ID: 33190


Bad & Heizung! - Werner Weidenbecher e. K. | Badsanierung | Hamburg
Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

S + P Sonnenschutztechnik

Werbung:

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Umzug:
Ihr Umzug in den besten Händen. Jetzt unverbindlich und kostenlos informieren.
Umzugsspedition Jan Bode

© 2009 - 2018 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.