Lübeck (pwü/ots) Nach einem Tötungsdelikt nahm die Lübecker Polizei am Donnerstagmorgen im Stadtteil Marli den mutmaßlichen Täter in der Nähe seines geparkten Autos fest. Der Mann war seit gestern Abend im Lübecker Stadtgebiet auf der Flucht.

Polizeibeamte hatten im Rahmen der Fahndung den Fluchtwagen observiert und den Mann dort erwischt.  Zuvor hatten Beamte mit Polizeihunden das Gebiet nach Spuren durchsucht. Der mutmaßliche Täter wurde zum Verhör ins Polizeipräsidium gebracht. Die Tat wurde am Mittwochabend gegen 20 Uhr in der Kahlhorststraße entdeckt.  Alarmierte Polizisten fanden in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses eine ältere Dame im Schlafzimmer tot auf, ihr Freund war verletzt.


Der Tatverdacht richtet sich gegen den 69-jährigen Ex-Freund und ehemaligen Mitbewohner des Opfers. Dieser hatte gegen 20 Uhr die Tatortwohnung verlassen und war seit dieser Zeit auf der Flucht. Bis in den frühen Morgen führten Kriminaltechniker  die Spurensicherung am Tatort durch.

 

Der Tathergang ist noch nicht abschließend ermittelt. Ob es sich um eine Beziehungstat handelt, wird derzeit geprüft.



rtn media ID: 17648


Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

Werbung:
   » Mediadaten

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Multimediadatenbank » rtn media
*rtn empfiehlt » Stromvergleich
© 2009 - 2014 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.