Kiel (rtn) Die frischgebackenen Sportler des Jahres wurden am Donnerstagabend im Kieler Schloss von LSV-Präsident Dr. Ekkehard Wienholtz, dem Vorsitzenden des Vereinigung Schleswig- Holsteinischer Sportjournalisten, Gerhard Müller, Innenminister Andreas Breitner und Dr. Caroline Toffel, Mitglied des Vorstands der Kieler Volksbank eG, ausgezeichnet.  

Sportlerin, Sportler und Mannschaft des Jahres 2012 in Schleswig-Holstein:
Angelique Kerber, Lauritz Schoof und THW Kiel - Mehr als 17.500 Stimmen beim Internetvoting abgegeben

Die Tennisspielerin Angelique Kerber (Kiel) und der Ruderer Lauritz Schoof (Rends-
burg) sind die Sportlerin und der Sportler des Jahres 2012 in Schleswig-Holstein, die
Bundesliga-Handballer des THW Kiel siegten bei den Mannschaften.
Ermittelt wurden die Sieger zum ersten Mal per Online-Abstimmung. Mehr als 17.500
Stimmen gaben die Sportinteressierten im Land auf der Homepage des Medienpart-
ners NDR 1 Welle Nord und Schleswig-Holstein Magazin für ihre Favoriten in den
drei Kategorien ab. Für die Wahl der besten Sportler des Jahres 2012 hatte eine Jury
aus LSV-Vertretern und der Vereinigung der Schleswig-Holsteinischen Sportjourna-
listen eine Vorauswahl getroffen. Nominiert waren jeweils acht Sportlerinnen und
Sportler sowie sechs Mannschaften.

„Angelique Kerber, die aktuelle Nr. 6 der Tennis-Weltrangliste der Damen, und
„Team Schleswig-Holstein“-Mitglied Lauritz Schoof, Goldmedaillengewinner im Dop-
pelvierer bei den Olympischen Spielen in London, haben 2012 herausragende Leis-
tungen gezeigt. Sie sind genauso wie die Handballer des THW Kiel, die nach der per-
fekten letzten Saison mit drei großen Titeln zu Recht zur Mannschaft des Jahres ge-
wählt worden sind, herausragende Botschafter für das Sportland Schleswig-Holstein
und Vorbilder für unsere Nachwuchssportlerinnen und -sportler“, kommentiert LSV-
Präsident Dr. Ekkehard Wienholtz das Ergebnis.

Der Reiter Peter Thomsen belegte bei der Sportlerwahl Platz zwei. Er holte im vergangenen Jahr bei den Olympischen Spielen mit der Mannschaft Gold im Vielseitigkeitsreiten. Auf Platz drei landete der Radsportler Bernd Jeffré, der bei den Paralympics in London mit seinem Handbike die Bronzemedaille im Zeitfahren erringen konnte.  Bei den Frauen belegte die Springreiterin Janne Friederike Meyer den zweiten Rang. Die Vorjahressiegerin wurde im letzten Jahr Deutsche Meisterin im Springreiten. Platz drei ging an die Schwimmerin Kirsten Bruhn. Die Neumünsteranerin hatte bei den Paralympics in London über 100 m Brust die Goldmedaille und über 100m Rücken die Silbermedaille gewonnen. 

Bei den Mannschaften kamen die „Fördenixen“ vom TSB Flensburg wie im Vorjahr auf Platz zwei. Die Synchronschwimmerinnen konnten auch im Jahr 2012 den Deutschen Meistertitel in der Gruppe in die Fördestadt holen. Auf Platz drei wurden die Regionalliga-Fußballer von Holstein Kiel gewählt. Die Mannschaft verpasste nur knapp den Aufstieg in die Dritte Liga, peilt dieses Ziel aber auch in der laufenden Saison wieder an.



Übersicht: Sportler des Jahres 2012 in Schleswig-Holstein
Frauen:
Platz 1: Angelique Kerber (Tennis)    24%  der abgegebenen Stimmen
Platz 2: Janne Friederike Meyer (Reiten)  18,4%
Platz 3: Kirsten Bruhn (Schwimmen)   15,7%

Männer:
Platz 1: Lauritz Schoof (Rudern)    27,8% der abgegebenen Stimmen
Platz 2: Peter Thomsen (Reiten)     16,5%
Platz 3: Bernd Jeffré (Radsport)    13,4%     

Mannschaft:
Platz 1: THW Kiel (Handball),     34,6% der abgegebenen Stimmen
Platz 2: TSB Flensburg (Synchronschwimmen)  23,7%
Platz 3: Holstein Kiel (Fußball)    13,4%

Verantwortlich für diese Pressemitteilung: Landessportverband Schleswig-Holstein



rtn media ID: 23120


Nur für Redaktionen!

» Zugang registrieren | » Passwort vergessen

Werbung:
   » Mediadaten

Baufinanzierung:
Günstige Baufinanzierung online
oder mit Beratung vor Ort.
Baufi24 Baufinanzierung

Multimediadatenbank » rtn media
*rtn empfiehlt » Stromvergleich
© 2009 - 2014 *rtn - radio tele nord TV- und Fotoagentur. Alle Rechte vorbehalten.