Abschlussprüfung der Feuerwehranwärter

    1

    Hammoor (rtn) Zur Abschlussprüfung trafen sich die Anwärter der Freiwilligen Feuerwehren aus dem Amt Bargteheide-Land, Bargteheide, Tangstedt, Ammersbek, Ahrensfelde und Ahrensburg am Freitagabend in Hammoor. Mit Video

    Nach der Begrüssung  aller Teilnehmer, Wehrführer und Ausbilder durch Gemeindewehrführer Jürgen Feddern vor dem Mehrzweckhaus in Hammoor heulten um 19.32 Uhr die Sirenen los. Ein Bauernhof am Tremsbütteler Weg sollte in Flammen stehen, so die Übungslage. Mit Blaulicht und Martinshorn rückten die Teilnehmer der Abschlussprüfung zusammen mit ihren Ausbildern zum Übungsobjekt aus.

    Die Anwärter des Jahrganges 21019 zeigten was sie in der 72 Stündigen Truppmann Teil 1 Ausbildung gelernt haben. Das Löschwasser musste über eine Wegstrecke von zirka 300 Meter gefördert werden. Bei den Löscharbeiten wurden 6-C Strahlrohre und ein Hydroschild eingesetzt.

    Es haben 36 Anwärter die Ausbildung absolviert: Vier  Frauen und 32 Männer im Alter von 17 bis 59 Jahren wurden von den sechs Ausbildern an vier Samstagen und elf Dienstagabenden ausgebildet.

    Die Anwärter kamen aus:
    11 aus dem Amt-Bargteheide-Land
    8 aus Ammersbek
    7 aus Bargteheide
    4 aus Tangstedt
    6 aus Ahrensburg

    Die Übung bildet den Abschluss des insgesamt 72 Stunden dauernde Grundlehrgangs zum Truppmann Teil1. Die weiterführende Ausbildung zum Truppmann 2 wird in den Heimatwehren fortgeführt.