Ahrensburg: Kellerbrand in Doppelhaus

    0

    (rtn) Vermutlich nach einem technischen Defekt geriet am späten Sonntagabend eine Saune im Keller eines Doppelhauses am Sanddornweg in Ahrensburg in Brand. Eine Hausbewohnerin wurde vom Rettungsdienst auf Rauchgasinhalation untersucht. Sie blieb unverletzt und wurde von ihrer Nichte am Brandort abgeholt.

    „Wir wurden um 22:13 Uhr zu einem Kellerbrand alarmiert. Nach unserem Eintreffen rückten sofort mehrere Angriffstrupps unter Atemschutz in den Keller des Hauses vor. Dort war die hölzerne Wandvertäfelung bereits angebrannt“, sagte Jan Haarländer, Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr Ahrensburg.

    Nachdem die Flammen abgelöscht waren, brachten die Feuerwehrleute den Brandschutt in den Garten des Hauses. Sicherheitshalber wurde auch die Wandvertäfelung im Keller abgenommen und mit einer Wärmebildkamera überprüft. Die Nachlösch- und Aufräumungsarbeiten dauerten bis nach Mitternacht. Die genaue Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt.

    Mehr Bilder