Amokdrohung an Schule – Tatverdächtiger festgenommen

    0

    Bad Oldesloe (rtn/ots) Der gestern Mittag (21.06.2022) am Bad Oldesloer Bahnhof festgenommene 22-jährige Schüler wurde im Laufe des Tages durch die Kriminalpolizei vernommen. Der Tatverdächtige steht im Verdacht, verantwortlich für die Ankündigung einer Straftat zu sein, die Berufliche Schule des Kreises Stormarn in Brand setzen zu wollen.

    Aufgrund dessen kam es zu einem größeren Polizeieinsatz. Hintergrund des Tatvorhabens dürften persönliche Probleme sein. Unter Einbindung des sozialpsychiatrischen Dienste.

     

    Bericht vom 21.06.2022

    (rtn/ots) An den Beruflichen Schulen in Bad Oldesloe wurde am Dienstagvormittag Amok-Alarm ausgelöst. Die Polizei und Rettungskräfte waren am Schanzenbarg mit einem Großaufgebot vor Ort. Ein tatverdächtige Schüler wurde von der Polizei am Bahnhof der Kreisstadt festgenommen.

    Nach Angaben der Polizei war es gegen 10.30 Uhr an der Beruflichen Schule
    des Kreises Stormarn in Bad Oldesloe, Schanzenbarg, zu einem größeren
    Polizeieinsatz gekommen. Anlass war die Androhung eines Schülers eine Straftat zu begehen.

    Zahlreiche Polizeikräfte sicherten daraufhin das Schulgebäude. Es folgten
    diverse Sicherungsmaßnahme in Abstimmung mit der Schulleitung. Eine Fahndung nach dem Schüler wurde umgehend eingeleitet. Im Zuge dessen wurde auch eine Kaufland-Filiale in der Ratzeburger Straße durch mehrere Einsatzkräfte durchsucht.

    Der tatverdächtige Schüler wurde von Beamten am Bad Oldesloer Bahnhof
    angetroffen und vorläufig festgenommen. Durch die Festnahme bestand keine
    aktuelle Gefährdungslage mehr, so dass der Einsatz gegen Mittag beendet werden konnte.

    Nach Abschluss der Einsatzlage mussten drei Schüler wegen Kreislaufbeschwerden und Panikanfall medizinisch behandelt
    werden.

    Die genauen Hintergründe über Art und Motivation der Androhung sind derzeit noch unklar und Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

    Mehr Bilder