Aufräumarbeiten nach Sturmtief dauern an

    20

    (rtn) Zur Beseitigung eines Sturmschadens ist die FF Großhansdorf am Samstagabend erneut ausgerückt. Unterstützt wurden die Feuerwehrleute dabei von der Drehleiter der FF Ahrensburg.

    Eine Anwohnerin in der Straße Bei den Rauhen Bergen hatte mehrere geknickte Äste einer Kiefer entdeckt die auf die Einfahrt zum Haus zu fallen drohten. Aus dem Korb der Drehleiter heraus beseitigten die Feuerwehrleute die Gefahr und räumten danach die Einfahrt wieder frei. Für die Großhansdorfer Wehr war dies bereits der 18. Einsatz im neuen Jahr. Die Ahrensburger Kameraden sind inzwischen schon zu 39 Einsätzen ausgerückt.