Auto gegen Baum geprallt – Fahrer eingeklemmt

    15

    (rtn) Bei einem Unfall wurde in der Nacht ein Autofahrer auf der Landstraße in Hamwarde in seinem Seat eingeklemmt und schwer verletzt. In Höhe des Sportplatzes war er  nach links von der Straße abgekommen und dort gegen einen Baum geprallt. Nach dem Aufprall fing das Auto an zu brennen. 
    Eine Polizeistreife war noch vor den Rettungskräften am Einsatzort und löschte den Entstehungsbrand mit einem Pulverlöscher ab. Die weiteren Löscharbeiten übernahmen die Feuerwehrleute der FF Hamwarde und FF Geesthacht. Nach rund fünfzig Minuten Dauer war der verletzte Mann aus den Fahrzeugtrümmern befreit, zunächst hatten die Feuerwehrleute das Dach, die rechten Türen, die B-Säule und die Rückenlehnen des Unfallautos entfernt. Nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst und Notarzt wurde der Mann in ein Hamburger Krankenhaus transportiert. Während der aufwändigen Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Straße in beide Richtungen voll gesperrt. Die Unfallursache ist noch nicht bekannt.