Auto gerät während der Fahrt in Brand

    38

    Barsbüttel (rtn) Die schwarze Rauchwolke war kilometerweit zu sehen: Vermutlich nach einem technischen Defekt geriet am Freitagabend auf der Rahlstedter Straße ein Ford Fiesta während der Fahrt in Brand.

     

    Die vier ausländischen Handwerker hatten sich rechtzeitig am Straßenrand in Sicherheit gebracht. Zuvor hatten schon mehrere andere Autofahrer den Notruf gewählt.

    Die vier Männer hatten gerade noch wenige persönliche Dinge aus dem Auto herausholen können, bevor es in Vollbrand stand: Ich habe noch nie ein Auto in derart kurzer Zeit in voller Ausdehnung brennen sehen“, sagte ein Augenzeuge am Unglücksort. Unter Atemschutz löschten die Feuerwehrleute das brennende Auto ab. Zum Abschluss der Löscharbeiten wurde das Autowrack mit einer Wärmebildkamera überprüft. Während der Löscharbeiten hatte die Polizei die Straße gesperrt.