Auto knallt in Hauswand – Unfallflucht und Alkohol

    11

    (rtn) Der Fahrer eines weißen Mercedes (Mietfahrzeug aus Berlin) ist am frühen Freitagmorgen in der Berliner Straße Glinde in in eine Hauswand geprallt. Zwei Insassen aus dem Wagen waren zunächst verschwunden, tauchten aber später an der Unfallstelle wieder auf.

    Nach Erkenntnissen der Polizei fuhr der Mercedes  auf der Berliner Straße, vom Wendehammer kommend, in Richtung Möllner Straße. In Höhe einer dort ansässigen Metallbaufirma kam das Fahrzeug vermutlich auf Grund überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Gebäudemauer dieser Firma.

    Am Unfallort trafen die Beamten eine 19-jährige Hamburgerin am Fahrzeugan. Diese gab an, bei der Unfallfahrt auf der Rückbank des Mercedes gesessen zu haben. Nach bisherigen Erkenntnissen befanden sich zwei weitere Personen im Fahrzeug. Hierbei handelte es sich um zwei Männer, 24 und 19 Jahre, beide aus Hamburg.

    Bislang ist noch unklar, wer den Mercedes tatsächlich gefahren ist. Hierzu sind noch weitere Ermittlungen erforderlich.

    Bei beiden Männern konnten die Beamten Atemalkoholgeruch feststellen. (1,19 Promille bei dem 24-jährigen, 0,77 Promille bei dem 19-jährigen). Der 19-jährige soll zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sein.

    Bei beiden Männern ordneten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe an. Der Mercedes wurde zur Spurensicherung sichergestellt. Verletzt wurde durch den Unfall niemand. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 35.000,- Euro.