Auto nach technischem Defekt ausgebrannt

    15

    (rtn) Vermutlich nach einem technischen Defekt geriet in der Nacht in Lütjensee (Stormarn) ein Ford KA während der Fahrt in Brand.

    Der Autofahrer war gegen 22.20 Uhr auf der Bahnhofstraße unterwegs, als er plötzlich
    an der Einmündung der Straße Zum Löps Unregelmäßigkeiten an seinem Auto bemerkte. Er fuhr an den Straßenrand, kurze Zeit später brannte der Wagen im vorderen Bereich.
    Der Fahrer brachte sich in Sicherheit und wählte den Notruf 112. Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Lütjensee löschten das brennende Auto zügig mit Wasser, und streuten die ausgelaufenen Betriebsstoffe mit Bindemitteln ab. Während des Feuerwehreinsatzes war die Straße etwa eine halbe Stunde lang voll gesperrt.