Auto rammt Doppeldeckerbus – Vier Schwerverletzte

    18

    Hamburg (rtn) Am Hamburger Baumwall hat es am Montagmittag einen schweren Unfall gegeben. Ein Mercedes war mit hoher Geschwindigkeit auf einen Stadtrundfahrt-Doppeldeckerbus geprallt.

     

    Feuerwehrleute mussten das Dach des Mercedes aufschneiden um die die vier eingeklemmten Insassen aus dem Fahrzeugwrack zu retten. Nach Polizeiangaben kamen diese vier Personen schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus.

    Sieben Businsassen wurden bei der Kollision leicht verletzt. Rund um die Unfallstelle sperrte die Polizei die Straße für den Verkehr. Die U-Bahn der Linie 3 hielt vorübergehend nicht an der Station Baumwall. Der Rettungshubschrauber landete für die Notarztzubringung direkt auf der Flutschutzmauer vor der Unfallstelle.

    Die Ursache für den Unfall ist noch unklar. Sachverständige wurden zur Rekonstruktion des Unfallhergangs angefordert.

     

    Eingesetzte Kräfte: Ein Löschzug der Berufsfeuerwehr, zwei Führungsdienste  (A- und B-Dienst), ein Umweltdienst, ein Gerätewagen Rüst2, ein Feuerwehrkran, ein Wechselladerfahrzeuge mit Abrollbehälter Kran, sechs  Rettungswagen, zwei  Notarzteinsatzfahrzeuge, ein Notarztwagen, ein Rettungshubschrauber, ein  Großraumrettungswagen,  ein Gerätewagen MANV, ein Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, ein Leitender Notarzt, ein Pressesprecher, insgesamt 62 Einsatzkräfte