Auto und Wohnmobil prallen zusammen – Vier Verletzte

    14

    Schuby (rtn/iwe) Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 zwischen den Anschlußstellen Schuby und Tarp in Fahrtrichtung Flensburg musste die A7 am Freitagnachmittag voll gesperrt werden.
    Nach ersten Informationen war vermutlich die Fahrerin eines VW Polo nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Beim Versuch, das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn zu lenken, verlor diese die Kotrolle über den Wagen. Dieser überschlug sich und prallte dabei in ein Wohnmobil, bevor er auf dem Dach auf der Straße liegenblieb.
    Dabei wurden die Fahrerin des VW Polo sowie die Beifahrerin im Wohnmobil schwer verletzt. Der Fahrer des Reisemobils sowie ein 15-jähriger Mitfahrer erlitten leichte Blessuren.

    Da zunächst von einer noch größeren Anzahl von Verletzten ausgegangen werden musste, wurden zahlreiche Rettungswagen, Notarzt, Rettungshubschrauber und die Freiwilligen Feuerwehren Schuby und Schleswig alarmiert. Die Vollsperrung der Autobahn dauerte rund eineinhalb Stunden bis zum Abschluss der Bergungsarbeiten an.