Autofahrerin fährt in Bahnhofsvorhalle

    21

    (rtn) Am S-Bahnhof Bergedorf ist am Mittwoch eine 83-Jährige mit ihrem Auto in die Bahnhofsvorhalle gefahren.

     

    Die Frau fuhr nach ersten Erkenntnissen aus dem Parkhaus am Bahnhof heraus, beschleunigte dabei stark und stieß dort mit einem haltenden Wagen zusammen.

    Durch den Aufprall wurde ihr Wagen über den Gehweg durch eine Glasschiebetür in die Bahnhofsvorhalle geschleudert. Erst nach mehreren Metern kam das Auto zum Stehen.

    Die 83-jährige Fahrerin des Kleinwagens wurde bei dem Unfall schwer verletzt, schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Zwei der drei Insassen des anderen Autos erlitten einen Schock. An der Glastür entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Die Unfallursache ist noch nicht bekannt.