Bahnverkehr nach Schwelbrand eingestellt

    0

    Hamburg (rtn) Nach einem Schwelbrand im Gleisbett war am Mittwochnachmittag der Bahnverkehr von und nach Bergedorf komplett eingestellt. Am Bahnhof Bergedorf war aus bisher unbekannter Ursache eine Bahnschwelle in Brand geraten.

    Mitarbeiter der Bahn hatten eine Rauchentwicklung im Gleisbett entdeckt und die Feuerwehr informiert. Daraufhin wurde ein Löschzug der Berufsfeuerwehr und eine Freiwillige Feuerwehr zum Einsatzort alarmiert. Es brannte eine Bahnschwelle im Gleisbereich zum Bahnsteig auf Gleis 3.

    Nachdem die Leitungen stromlos geschaltet waren rückten die Feuerwehrleute zum Brandherd vor. Mit Kleinlöschgeräten und herangeschafften Wassereimern war der Schwelbrand schnell gelöscht. Abschließend wurde die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera überprüft. Danach ging die Bahn wieder in Betrieb.

    Mehr Bilder