Bargteheide: Rohrbruch setzte Straße unter Wasser

    0

    Bargteheide (rtn) Mit einer cleveren Idee verhinderten die Feuerwehrleute der FF Bargteheide, dass die Anwohner nasse Füße bekamen und die Keller und Garagen der anliegenden Häuser vollgelaufen sind. Ein Rohrbuch hatte am späten Freitagabend den Tremsbütteler Weg an der Ecke zur Deviller Straße unter Wasser gesetzt.

    “Wenn Du nicht verteidigen kannst musst Du abwehren”, sagte Christian Checinski von der Bargteheider Wehr, und setzte seine Erfahrungen aus dem Katastrophenschutz um.


    Gemeinsam mit seinen Kameraden hatte er daraufhin einen Damm aus Bindemittelsäcken, Pflastersteinen und Erde gebaut. Dadurch wurde der Wasserstrom in die Gullys umgeleitet und eine größere Überflutung war gebannt.

    Ein Notfalltechniker von Holstein Wasser drehte die Wasserzufuhr für die Hunderter Leitung ab. Bis der Schaden der Leitung Richtung Tremsbüttel behoben ist, sind deshalb drei Häuser zunächst ohne Wasser.

    Mehr Bilder