Blaualgen: Badeverbot am Klempauer Hofsee

    0

    (rtn) Nachdem auf dem Klempauer Hofsee in den vergangenen Tagen eine starke Algenblüte zu beobachten war, erließ die zuständige Gemeinde jetzt ein Badeverbot. Jens Voderberg, Leiter des Ordnungsamtes hatte sich am Donnerstag selbst ein Bild an dem beliebten Badesee gemacht. Vor allem auch weil in den vergangenen Tagen an der Wasseroberfläche große Blasen zu sehen waren. „Die sind nach den gestrigen Regenfällen aber weg, es gibt dort also nichts mehr zu sehen“, sagt er vorsorglich in Richtung möglicher Besucher , die das Phänomen noch fotografieren wollen. „Es sah aus, als ob viele Bälle aus einem Kinderbad an der Oberfläche schwammen. Möglicherweise hätten sich die Blasen aus abgelagertem Methan vom Grund des Sees gebildet und wären dann aufgestiegen.

    Bei seinem Besuch stellte der Ordnungsamtschef aber eine starke Algenblüte auf dem See und am Uferbereich fest. Deshalb wurde am Donnerstag ein Badeverbot verhängt und verschiedene Wasserproben gezogen. „Wenn deren Ergebnis unterhalb der vom Umweltbundesamt für Badegewässer empfohlenen Warnschwelle liegt, heben wir das Badeverbot wieder auf.

    Insbesondere Kinder, aber auch Hunde und andere Haustiere sollten unbedingt den Wasserkontakt meiden. Blaualgen können bei empfindlichen Menschen zu Haut- und Schleimhautreizungen, Bindehautentzündungen und Ohrenschmerzen führen

    Mehr Bilder