Brandstiftung: Erneut brennen Container in Barsbüttel

    21

    (rtn) An der Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule in Barsbüttel haben in der Nacht zu Donnerstag mehrere Müllcontainer gebrannt. Es ist bereits das dritte Mal innerhalb von rund einer Woche, dass die Feuerwehr zu einem Containerbrand an der Schule ausrücken muss.

    Gegen 0.15 Uhr wurden die Feuerwehrleute alarmiert und trafen kurze Zeit später am Einsatzort ein. Zu diesem Zeitpunkt brannten bereits mehrere Container und Buschwerk in einem Gitterverschlag. Unter Atemschutz löschten die Feuerwehrleute die Flammen ab und verhinderten, dass sich der Brand noch weiter ausgedehnt hat. Ein Gebäudeschaden
    ist nicht entstanden. Der Abstellbereich der Müllcontainer brannte jedoch fast vollständig aus. Zum Abschluss zogen die Feuerwehrleute den Brandschutt mit Harken auseinander und kontrollierten diesen nach Brandnestern mit einer Wärmebildkamera.

    Es war bereits der dritte Containerbrand innerhalb von rund einer Woche an der Schule: Bereits am Dienstagabend und Sonntagmorgen waren die Feuerwehren dort im Einsatz.
    Der enstandene Sachschaden wird auf rund 3000 Euro geschätzt.

    In allen Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus und sucht Zeugen:
    Wer hat Personen an den Müllcontainern der Schule oder in der Nähe gesehen?

    Zeugenhinweise bitte an die Polizei Barsbüttel

    unter der Telefonnummer 040 / 670 780 56.

    Im Einsatz waren: FF Barsbüttel, FF Stemwarde, FF Willinghusen, FF Stellau und die Polizei