Brandstiftung: Großfeuer in Freiburg/Elbe

    0

    (rtn/ots) Das Feuer in einer leer stehenden Gaststätte in Freiburg an der Elbe (Landkreis Stade) ist offenbar absichtlich gelegt worden. Davon geht die Polizei jetzt aus. Der Brand hatte in der Nacht zu Montag einen Millionenschaden angerichtet.

    Am gestrigen Mittwoch haben Brandexperten der Polizeiinspektion Stade zusammen mit einem Gutachter und einem speziell für diese Zwecke ausgebildeten Brandmittelspürhund die Brandruine in Freiburg in der Hauptstraße untersucht.

    Dabei stießen die Ermittler auf eindeutige Hinweise, die nahelegen, dass das Feuer durch Brandstiftung entstanden sein muss.

    An mehreren Stellen im ehemailen Saalbereich wurden dazu die passenden Brandausbruchsstellen gefunden.

    Die Ermittlungen in diesem Fall dauern weiter an.

    Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Stade unter 04141-102215 oder der Polizeistation Freiburg unter 04779-926920 zu melden. Quelle und Fotos: Polizei Stade

    Mehr Bilder