Brandstiftung: Zeugen nach Autobrand gesucht

102

Reinfeld (rtn) Auf einem kleinen Parkplatz in der Kieler Straße kam es gegenüber der Einmündung zum Schwanenstieg in der Nacht zum Sonntag in Reinfeld zu einem Autobrand. Die Polizei geht derzeit von einer Brandstiftung aus.

Anwohner hatten gegen 2.30 Uhr das Feuer bemerkt und über Notruf die Polizei und die Feuerwehr verständigt. Als die Feuerwehrleute am Einsatzort eintrafen, brannte ein Opel Astra bereits in voller Ausdehnung. Ein links daneben stehender Opel Astra wurde durch Feuer und Hitze Feuer am rechten Kotflügel vorne sowie der Beifahrertür beschädigt. Das Feuer hatte auch auch Teile der angrenzenden Bäume und Vegetation in Brand gesetzt.
Zwei Trupps der Freiwilligen Feuerwehr Reinfeld löschten unter Atemschutz die Flammen ab. Anschließende wurde die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera überprüft und eingeschäumt. Der enstandene Sachschaden wird von der Polizei auf zirka 12.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Bad Oldesloe hat Ermittlungen aufgenommen. Das Feuer dürfte hinten links entstanden sein. Im Rahmen der Ermittlungen ging der Hinweis auf eine männliche
Person ein, die sich noch während der Löscharbeiten nach etwaigen Brandfolgen erkundigte und dann die Örtlichkeit verließ. Ob dieser Mann mit einer möglichen Brandlegung in Zusammenhang steht, ist noch unklar. Der Mann wird wie folgt beschrieben.

Zirka 40-50 Jahre alt – Ca. 1,80 m groß – Bartträger – Sprach aktzentfrei deutsch, lispelte aber leicht – Führte ein Fahrrad mit sich.

Zeugen gesucht.
Wer kann Angaben zum dem Feuer oder der oben beschriebenen Person machen? Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Bad Oldesloe unter der Telefonnummer 04531 / 501-0.

Mehr Bilder