Bünningstedt: Fünf Entenküken aus Gully gerettet

    0

    (rtn) Ente gut, alles gut. In einem schweißtreibenden Einsatz haben am Sonntagnachmittag die Feuerwehrleute in Bünningstedt fünf Entenküken gerettet, die in einen Gully neben der Straße gefallen waren. Spaziergänger hatten am Kremerbergweg ein lautes Piepen aus dem Schacht gehört und eine Entenmutter entdeckt die aufgeregt quakend durchs hohe Gras gewatschelt war. Doch all das Locken hatte nichts genutzt, die Entenschar saß im Abwasserschaft fest und konnte sich nicht mehr selbst befreien.

    Daraufhin hatten die Passanten die Feuerwehr über den Notruf informiert. Die Rettung des Entennachwuchses war aber für die Feuerwehrleute nicht ganz einfach, da der Kanaldeckel verrostet und zugewachsen war. Mit einem Greifzug und einer Kette hoben die Feuerwehrleute den schweren Deckel an. Danach holte ein Feuerwehrmann die Küken aus dem Schacht heraus. In einem bereitgehaltenen Eimer wurden die geretteten Tiere dann von den Feuerwehrleuten nach möglichen Verletzungen untersucht. Doch alle hatten Glück gehabt und blieben unverletzt. Die Feuerwehrleute haben sie dann in der Nähe der wartenden Entenmutter im Gras ausgesetzt.

    Mehr Bilder