Übung: Scheunenbrand – Drei Verletzte

    27

    (rtn) “Hohe Flammen schlagen aus dem Dach einer großen Scheune, drei Erntearbeiter wurden verletzt”, so die Ausgangslage zu einer Alarmübung am Donnerstagabend in Ahrensfelde.

    Um 19.11 Uhr wurden die Feuerwehrleute in Ahrensfelde alarmiert und rückten kurze Zeit später zur Einsatzstelle aus. Schon auf der Anfahrt war der helle Feuerschein am Feldrand zu sehen, deshalb alarmierte die Einsatzleitung die Freiwillige Feuerwehr Meilsdorf und die Löschgruppe Hagen zum Brandort nach. Als Beobachter, Verletztendarsteller und zu Übungszwecken war auch die Jugendfeuerwehr der Ahrensfelder Wehr dabei. Nach dem Aufbau einer Wasserversorgung über eine lange Wegstrecke wurden die Flammen unter Atemschutz gelöscht. Parallel hatten sich mehrere Trupps unter Atemschutz auf die Suche nach den Verletzten gemacht und diese auch schnell gefunden. Die Übungsleitung zeigte sich mit dem Übungsergebnis zufrieden. Nach der Übung wurde am Gerätehaus für die teilnehmenden Feuerwehrleute leckeres vom Grill serviert.