Dachstuhlbrand in der Lübecker Hafenstrasse

    1

    (rtn/ots) Gestern Abend  geriet ein Mehrfamilienhaus in der Lübecker Hafenstraße in Brand. Zwei Personen wurden verletzt. Die Brandursache ist noch unklar.

    Gegen 17.40 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr über einen Brand eines Mehrfamilienhauses in der Lübecker Hafenstraße in Kenntnis gesetzt. Beim Eintreffen am Brandort konnten die Einsatzkräfte bereits eine starke Rauchentwicklung im Dachgeschoss des 4-stöckigen Gebäudes feststellen. Kurze Zeit später standen große Teile des Dachstuhls in Vollbrand. Die Bewohner des betroffenen Hauses wurden
    evakuiert, zwei Personen mussten von der Feuerwehr mittels der Drehleiter aus einer Dachgeschosswohnung gerettet werden. Sie erlitten Rauchgasvergiftungen und wurden anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Die Ursache des Feuers ist noch unklar. Beamte der Lübecker Kriminalpolizei haben die Ermittlungen aufgenommen, der Brandort
    wurde beschlagnahmt. Nach derzeitigem Sachstand gilt das Mehrfamilienhaus als unbewohnbar, die Höhe des entstandenen Schadens steht noch nicht fest.