Die Nervensäge – Hamburger Kammerspiele

    29

    (rtn) Achmed Ole Bielfeldt, Achim Buch, Sewan Latchinian, Jacques Ullrich, Natalie O’Hara, Jarno Soukup sind in der Komödie “Die Nervensäge” in den Hamburger Kammerspielen zu sehen. Regie führt Jean-Claude Berutti, Premiere ist am 17. März, Vorstellungen bis 18. April 2019. Wir waren bei einer Fotoprobe dabei.

    Der Auftrag ist klar und präzise: Berufskiller Ralph soll vom Hotelfenster aus einen Kronzeugen liquidieren, bevor dieser das Gerichtsgebäude betritt. Kein Problem für den Profi, der alles perfekt vorbereitet hat. Doch da stolpert ihm das personifizierte Unglück über den Weg: François Pignon, der zufällig im Nachbarzimmer eincheckt. Ein herzensguter Mann, der von seiner Frau verlassen wurde und nun seinem Leben ein Ende setzen will. So nimmt der Wahnsinn seinen Lauf, da das ungleiche Paar ständig in neue Turbulenzen gerät, die aberwitziger nicht sein könnten. Um Pignon davon abzuhalten, aus dem Fenster zu springen und damit alle Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, kommt er nicht mehr dazu, seinen mörderischen Auftrag zu erfüllen. Der Killer, ein Vollprofi, der eigentlich nur schwer aus der Fassung zu bringen ist, verliert zusehends die Contenance…

    Die Nervensäge
    Von Francis Veber
    Deutsch von Dieter Hallervorden
    Regie: Jean-Claude Berutti
    Ausstattung: Rudy Sabounghi / Rena Donsbach
    Choreografie: Rainer Wolke
    Quelle: Hamburger Kammerspiele