Dieseltank bei Mäharbeiten aufgerissen

    294

    Großhansdorf (rtn) Bei Mäharbeiten auf einer gemeindeeigenen Wiesenfläche in der Nähe des Kleingartenvereines “Am Radeland” riss sich ein Landwirt am Dienstagmorgen den Tank seines Treckers auf.

    Nach ersten Erkenntnissen hatte der Landwirt vermutlich einen Beobachtungsstutzen für das Grundwasser im hohen Gras nicht bemerkt und hatte den Metallstutzen gestreift. Um einen größeren Umweltschaden durch auslaufenden Dieselkraftstoff zu vermeiden informierte der Mann sofort die Rettungsleitstelle in Bad Oldesloe. Kurz darauf rückten Feuerwehrleute der FF Großhansdorf an der Unglücksstelle an. Mit Wannen fingen sie den aus dem Trecker auslaufenden Kraftstoff auf, und pumpten dessen Tank leer. Das Umweltamt und die Gemeinde Großhansdorf wurden informiert. Dort wird jetzt entschieden wie es weitergeht.

    Mehr Bilder