Drachenboot Cup 2019 – Paddeln für den guten Zweck

    8

    Hamburg (rtn) Wenn wilde Rufe und der dumpfe Schlag der Trommeln über die Hamburger Binnenalster tönen, findet der mittlerweile legendäre Drachenboot Cup der Michael Stich Stiftung statt. Einmal im Jahr wird zu Gunsten der Michael Stich Stiftung um Spenden gepaddelt.

    Drachenboote gehören bereits seit 1989 zum Bild der Hamburger Innenstadt. Damals brachten Vertreter der chinesischen Stadt Taipeh die ersten Exemplare als Gastgeschenk zum 800. Hamburger Hafengeburtstag mit.

    Im Sommer 2005 wurde auf der Hamburger Außenalster der erste Drachenboot Cup zugunsten der Michael Stich Stiftung ausgetragen. Auf der kräftezehrenden Strecke von 200 Metern treten bis zu 18 Teams mit jeweils 18 Paddlern gegeneinander an und kämpfen um die begehrte Trophäe. Dass das eine oder andere Boot die perfekte Welle mitnimmt und alle Insassen zwingt, die Badesaison zu eröffnen, ist dabei fast schon Tradition. Quelle: Michael Stich Stiftung

    Unsere Bilder auf dem rtn-media-server zeigen: Michael  Stich, Susanne Boehm, Yasmina Filali, Kate Louisa, Martin Krug, Manou Lubowski und Tochter Beija, Luan Krasniqi, Guido Broscheit, Jürgen Hingsen