Drei Autos in Vollbrand – Rohrbruch bei Löscharbeiten

    0

    Bargteheide (rtn) Drei brennende Autos vor einer Gewerbehalle haben in der Nacht einen Großeinsatz in der Johannes-Gutenberg-Straße ausgelöst. Bei den Löscharbeiten gab es in der Nähe des Einsatzortes außerdem einen größeren Wasserohrbruch, weil die alten Wasserleitungen den Druckverlust durch die Wasserentnahme über die Hydranten nicht verkrafteten und platzten.

    Für die Dauer der Reparaturarbeiten durch den Störungsdienst der Wasserwerke wurde die Straße in Richtung Hammoor von der Polizei für längere Zeit in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt.

    Die Freiwillige Feuerwehr Bargteheide wurde von der Rettungsleitstelle IRLS Süd um 21.36 Uhr alarmiert. Anwohner hatten hatten das Feuere entdeckt und Notrufe abgesetzt. Als die Feuerwehrleute kurz nach dem Alarm am Einsatzort eintrafen, standen drei Autos vor einer Werkstatt in Vollbrand.

    Die Flammen hatten außerdem bereits die Hallenwände erfasst und Fensterscheiben waren durch die große Hitze geplatzt. Mehrere Trupps rückten unter Atemschutz mit Wasser und einem Schaumgemisch gegen die brennenden Autos vor. Ein weiterer Trupp war im innerhalb der Werkstatt eingesetzt.

    Durch den schnellen Löscheinsatz wurde die Halle gerettet, die drei Autos brannten jedoch aus. Es waren drei Fahrzeuge vom Typ Mercedes, zwei davon dienten vor dem Brand als Ersatzteillager ein weiteres war noch fahrbereit.

    Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind noch nicht bekannt. Noch am Brandort nahm die Polizei erste Ermittlungen auf und befragte mögliche Zeugen.

    Mehr Bilder