Dunkle Rauchwolken über Bergedorf

    0

    Hamburg (rtn) In einem Kleingartenverein am Curslacker Neuer Deich ist am Donnerstagabend eine Gartenlaube komplett niedergebrannt und hat eine weitere Laube in Brand gesteckt. Die Nachlöscharbeiten dauerten bis in den späten Abend lang an. Die Rauchwolken über Bergedorf waren kilometerweit zu sehen.

    Kleine verwinkelte Wege, ein Wassergraben und diverse Bäume die in den Weg ragten, haben den anrückenden Feuerwehrleuten die Anfahrt zum Einsatzort erheblich erschwert. Als die Rettungskräfte eintrafen stand eine Laube bereits in Vollbrand, bei einer weiteren Laube brannten schon die Fassade und der Dachbereich.

    Da die Wasserversorgung am Einsatzort aufgrund der weiten Wege sehr schwierig war, wurden durch den Einsatzleiter zwei weitere Freiwillige Feuerwehren nachgefordert. Eine Brandbekämpfung wurde umgehend mit zwei C-Rohren eingeleitet, eine Gartenlaube war jedoch bereits komplett abgebrannt.

    Bei der zweiten Laube wurden Teile der Außenhaut sowie des Daches mit Kettensägen
    aufgenommen, um eine gezielte Brandbekämpfung zu ermöglichen. Nach knapp zwei
    Stunden war das Feuer gelöscht, die Nachlösch- und Aufräumarbeiten zogen sich
    aber längere Zeit hin. Die Einsatzstelle wurde der Polizei zur Ursachenermittlung übergeben, im weiteren Verlauf des Abends fand eine erneute Kontrolle durch die Feuerwehr Hamburg statt.

    Eingesetzte Kräfte: ein Löschzug der Berufsfeuerwehr, vier Freiwillige
    Feuerwehren, ein Umweltdienst, ein Bereichsführer, zwei Wechselladerfahrzeuge,
    ein Abrollbehälter Atemschutz, eine Mulde. Insgesamt 45 Einsatzkräfte.

     

    Mehr Bilder