Ein ruhiger Sonnentag an der See

    0

    Travemünde (rtn) Ein Brautpaar lächelt glücklich in die Kamera am Ostseestrand, ein Leierkastenmann spielt fröhliche Lieder, Menschen genießen die warme Frühlingssonne und ein Fischer verkauft mit herzlichem Lächeln auf den Lippen den frischgefangenen Fisch an seine Kunden: Es gibt sie noch die zauberhaften Augenblicke, man kann sie sehen und spüren, wenn man nicht mit dem Corona-Tunnelblick durchs Leben rennt.

    Luisa und Ibrahim aus Lübeck hatten sich nach der standesamtlichen Trauung am Nachmittag auf den Weg nach Travemünde zum Fotoshooting mit dem Fotografen an den Strand vor dem Möwenstieg gemacht. Dort wurden sie mit blauem Himmel, einer ruhigen See und einer herrlichen Aussicht belohnt. Sie waren nicht allein:

    Bei Temperaturen um 14 Grad haben die Schleswig-Holsteiner am Sonnabend einige geruhsame Stunden in Travemünde verbracht, mit dem notwendigen Abstand der Leben bewahren hilft. Es war nicht überlaufen am Fischereihafen, oder an der Uferpromenade und Parkplätze gab es auch genug. “Alle Besucher hielten sich an die geltenden Regeln, handelten umsichtig und verantwortungsbewusst, das konnten wir auf den Webcams aus den Seebädern in unserem Zuständigkeitsbereich sehen”, teilte ein Polizeibeamter aus der Polizeileitstelle Lübeck auf Anfrage mit. “Unsere  Schleswig-Holsteiner haben alles richtig gemacht.”

    Mehr Bilder