Ein Toter nach Frontalzusammenstoß bei Eisendorf

    0

    (rtn) Aus noch ungeklärter Ursache ist am Freitagmorgen der Fahrer eines Jeep auf der Hauptstraße (L48) von Eisendorf in Richtung Alt-Mühlendorf in Höhe des Kieswerkes von seiner Fahrbahn abgekommen und frontal in einen entgegenkommenden Sattelzug geprallt. Für den Fahrer des Geländewagens kam jede Hilfe zu spät, er war bereits beim Eintreffen der Rettungskräfte verstorben. Der Fahrer des Lastwagens war in dem Fahrerhaus eingeklemmt. Der per Hubschrauber eingetroffene Notarzt übernahm die Versorgung, während die Feuerwehr den Mann befreite. Nach ersten Erkenntnis wurde er bei dem Zusammenprall aber nicht schwer verletzt. Für die freiwilligen Helfer wird es nach dem Einsatz ein Treffen mit dem Team der Psychosozialen-Notfallversorgung des Kreisfeuerwehrverbandes geben, um die belastenden Eindrücke aufzuarbeiten.

    Eingesetzt waren : FF Eisendorf, FF Nortorf, RTW und Rettungshubschrauber, Polizei,Team PSNV-E, Pressewart

    Quelle und Fotos: Kreisfeuerwehrverband Rendsburg-Eckernförde

    Mehr Bilder