Einbruch in Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr

    74

    (rtn) Als die Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg Rothenburgsort-Veddel nach einem Alarm am Sonntag ihr Gerätehaus an der Billhorner Kanalstraße erreichten, erlebten sie eine böse Überraschung.

    Bisher unbekannte Täter waren in ihre Wache eingebrochen, hatten schweres Rettungsgerät wie zum Beispiel Schere, Spreizer, Handpumpe und einen  Hydraulikverlängerungsschlauch gestohlen. Außerdem brachen die Täter beim Löschfahrzeug LF 16/12 MAN das Gerätefach auf und beschädigten dessen Rolladentüren schwer. Zusätzlich wurden mehrere Einsatzkoffer gewaltsam geöffnet und durchsucht.

    Die Feuerwehrleute der FF Rothenburgsort-Veddel konnten wegen der Einbruchschäden  nicht zum alarmierten Einsatz ausrücken und übergaben diesen an eine Nachbarwehr.

    Die Spurensicherung der eingesetzten Polizei stellte Fingerabdrücke und Fußspuren am Tatort sicher. Nach ersten Erkenntnissen waren die Täter über Fenster in gut zwei Metern Höhe an der Rückseite des Gebäudes eingebrochen.

    Es war nicht der erste Einbruch in das Gerätehaus einer Freiwilligen Feuerwehr in Hamburg. Erst am 20. Dezember 2018 hatten Diebe die FF Hamburg Öjendorf , und ein paar Monate davor das Gerätehaus der FF Hamburg-Francop heimgesucht.