Eine starke Truppe: Feuerwehrnachwuchs zog Bilanz

    1

    Siek-Meilsdorf (rtn) Die Jugendfeuerwehr aus Siek-Meilsdorf zog am Freitagabend bei einer Versammlung Bilanz über das zurückliegende Jahr. Außerdem wurde ein neuer Vorstand gewählt. Ein Mädchen und 17 Jungs gehören aktuell der jungen Truppe an, deren Durchschnittsalter 14,9 Jahre beträgt. Insgesamt 64 Dienste schob der Feuerwehrnachwuchs im vergangenen Jahr, 2483 Dienststunden hatte er dabei ehrenamtlich auf der Uhr. Klasse!

    Nach einer Begrüßung durch Gemeindewehrführer Holger Wollmer und Ortswehrführer Kai Bredenkamp, haben die anwesenden Gäste Grußworte der befreundeten Wehren überbracht. Danach wurde wie bei den “Großen” der Kassenbericht vorgeraten, der Jugendausschus entlastet, und ein neuer Vorstand mit folgendem Ergebnis gewählt:

    Jugendgruppenleiter: Tim Knüppel
    Jugengruppenführer: Toni Knüppell – Ole Meyer
    Kassenwart: Hannes König
    Schriftwart: Bastian Perez-Waldt

    Mit einem Dank und dem Wunsch nach einem erfolgreichen neuen Jahr endete der Abend mit lecker Bratkartoffeln, Gemüse und Schnitzel.

    Rückblick in Bildern:

    Am 13.09.2014 nahmen wir an der Alarmübung des Amtes Siek in Braak teil. Mit unserem Mannschaftstransportwagen und unserem Gerätewagen-Logistik bildeten wir eine Einheit. Unsere Aufgabe war es die Wasserversorgung rund um das Brandobjekt herzustellen.

    Am 10.05.2014 fand das Amtsfeuerwehrfest 2014 in Siek statt. Auch am Schnelligkeitswettbewerb nahmen wir teil. Leider reichte es nur für den 3. Platz, obwohl wir schon Anfang März (!) mit der Vorbereitung begonnen hatten.

    29.05.2014-01.06.2014 Kreiszeltlager in Scharbeutz. Wir fuhren mit insgesamt 16 Kameraden und Kameradinnen zum Kreiszeltlager nach Scharbeutz. Beim Spiele ohne Grenzen belegten wir trotz guter Leistung leider nur den 20. Platz.

     

    06.02.2014 Schon Ende der Sommerferien begann unsere Intensive Vorbereitung. Mit 8 Kameraden und Kameradinnen traten wir am 06.09.2014 beim Kreisfußballturnier der Jugendfeuerwehren Stormarn an. Nach der Vorrunde hatten wir ein kleines Formtief, doch unser Ortswehrführer Siek und Coach Kai Bredenkamp fand die richtigen Worte in seiner Ansprache um uns zu motivieren. Am Ende verloren wir im Finale gegen die JF Delingsdorf im 9m-Schießen.