Einsatzbilanz FF Großhansdorf

    15

    (rtn) Rund fünfzehn Stunden nach der ersten Alarmierung war die FF Großhansdorf am Sonntagabend noch immer im Einsatz. Als die Kameraden gegen drei Uhr anfingen war es dunkel, als sie zum elften Einsatz ausrückten schon wieder.

    Die wetterbedingten Einsätze nach dem Sturmtief “Herwart“ hat nicht nur den Großhansdorfer Kameraden einiges abverlangt. Mehrfach unterstützt wurden sie durch die Kameraden der FF Ahrensburg mit der Drehleiter

    Im einzelnen sind die “Einundsiebziger” zu folgenden Einsätzen ausgerückt:

    Baum blockierte Sieker Landstrasse vor der Parkklinik Manhagen
    Baum blockierte U-Bahn-Strecke Höhe Vierbergen
    Baum drohte am Wöhrendamm auf ein Haus zu fallen
    Mehrere Bäume im Gleisbett auf der Strecke Schmalenbeck Richtung Kiekut
    Bäume in gefährlicher Schräglage an der Parkklinik Manhagen
    Morscher Baumstamm kippte auf die Hansdorfer Landstraße
    Mehrere dicke Äste drohten auf den Wöhrendamm zu fallen
    Dicke Äste einer Eiche drohten auf ein Haus am Pinnberg zu fallen
    Windbruch am Ihlendieksweg
    Windbruch Hoisdorfer Landstrasse