Energiewende: Zentrale Rolle für Schleswig-Holstein

    11

    (rtn/ots) Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat am Vormittag bei einem Treffen mit Ministerpräsident Daniel Günther und Wirtschaftsminister Bernd Buchholz deutlich gemacht, dass Schleswig-Holstein für das Gelingen der Energiewende in Deutschland eine zentrale Rolle spiele.

     

    Das Land habe zudem erheblich zur Beschleunigung der Akzeptanz des Windenergieausbaus beigetragen. „Vor diesem Hintergrund gibt es auch eine Verpflichtung und ein Interesse des Bundes, beim weiteren Fortgang der Energiewende – etwa beim Thema Sektorenkopplung – mit Schleswig-Holstein eng zusammen zu arbeiten“, so Altmaier.

    Konkret stellte Altmaier Unterstützung des Bundes beim Aufbau einer LNG-Struktur an der Westküste in Aussicht. Ein Konsortium plant in Brunsbüttel den Aufbau eines Terminals für verflüssigtes Erdgas. Weitere Theman waren der Aufbau einer Landstrom-Versorgung in Kiel und anderen Häfen zur Vermeidung der Stickoxyd-Belastungen sowie die Auswirkungen auf die Wirtschaft durch die EEG-Umlage.

    Hier gibt es O-Töne zum Thema von: Ministerprädident Daniel Günther, Wirtschaftsminister Bernd Buchholz und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier
    https://wimikiel.com/2018/08/23/bund-und-land-im-engen-schulterschluss-bei-den-themen-landstrom-in-haefen-und-lng-foerderung/