Entwarnung nach Bombenentschärfung

    12

    (rtn) In Kiel haben Mitarbeiter des Kampfmittelräumdienstes am frühen Mittwochnachmittag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft. Sie war bei Bauarbeiten in der Nähe der Fachhochschule und des Ostuferhafens gefunden worden.

    Für die Entschärfung mussten mehr als 1.000 Menschen aus 600 Haushalten die Straßen und Gebäude im Sicherheitsbereich verlassen. FH und Ostuferhafen mussten pausieren. Inzwischen darf das Gebiet wieder betreten werden.