Ermittler finden Handys der getöteten Frau

    0

    (rtn) Nach dem Tötungsdelikt in einer Ahrensburger Flüchtlingsunterkunft haben die Ermittler der Mordkommission am Donnerstag mit knapp 20 Beamtinnen und Beamten der 1. Einsatzhundert aus Eutinden vermutlichen Fluchtweg des mutmaßlichen Täters, beginnend am Bahnhaltepunkt Ahrensburg-Gartenholz, nach weiteren Beweismitteln abgesucht.

    Diese Absuche führte zum Auffinden zweier Handys und einer Hülle im Hangbereich
    hinter dem dortigen Warteunterstand. Diese Gerätetypen passen zu dem gesuchten Mobiltelefon der getöteten Frau. Sie werden nun als digitale Datenträger von der Kriminaltechnik untersucht. Ferner wurden das Gelände und die Dächer der Unterkunft im Kornkamp erneut abgesucht.

    Der dringend Tatverdächtige Ehemann der getöteten Frau sitzt in Untersuchungshaft und schweigt.

    Mehr Bilder