Erwischt: Autofahrer fahren durch Rettungsgasse

    1

    Roseburg (rtn) Nach einem schweren Unfall auf der A24 fuhren zwei Autofahrer durch die Rettungsgasse um sich ein Warten im Stau zu ersparen. Andere Autofahrer informierten die Polizei. 

     

    Die Beamten konnten die beiden Männer am Parkplatz Rosenburg stoppen. Den Fahrern drohen jetzt Bußgelder in Höhe von 200 Euro und jeweils ein Punkt in Flensburg.

    Bei dem Unfall auf der A24 bei Roseburg  (Kreis Herzogtum Lauenburg)  war ein Skoda beim Überholen mit einem Lastwagen zusammengestroßen. Das Auto ist ausgebrannt. Dessen Fahrer konnte sich retten und kam nach einer Erstversorgung durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus. Während der Löscharbeiten war die Autobahn in Richtung Berlin für längere Zeit voll gesperrt. Dadurch kam es zu einem kilometerlangen Stau.

    Im Einsatz waren FF Talkau,FF Elmenhorst, FF Schwarzenbek, Rettungsdienst mit zwei Rettungswagenund Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) und die Polizei