Essen auf dem Herd vergessen – Rauchmelder retten Leben

12

Glinde (rtn) Rauchmelder piepten und es roch verbrannt im ganzen Haus. Zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus wurde die Freiwillige Feuerwehr Glinde am frühen Sonntagmorgen in die Möllner Landstraße alarmiert.

Der Brandgeruch war schnell in einer Wohnung im dritten Obergeschoss des Hauses lokalisiert. Da auf Klingeln, Klopfen und Rufen die Tür nicht geöffnet wurde, brachen die Feuerwehrleute die Wohnungstür auf. Unter Atemschutz rückten die Feuerwehrleute vor und brachten aus der Wohnung zwei Frauen in Sicherheit. Beide wurden danach vom Rettungsdienst nach Verdacht auf Rauchvergiftung untersucht. Ursache für den starken Brandgeruch war ein auf der heißen Herdplatte vergessener Topf mit Essen. Die Feuerwehrleute schalteten den Herd ab und brachten den Topf mit dem verbrannten Essen aus der Wohnung heraus. Danach öffneten sie zur Belüftung die Fenster und haben Haus und Wohnung mit einem Druckbelüfter entraucht.

Im Einsatz waren: FF Glinde, Rettungsdienst und die Polizei

Bilder
Mehr Bilder