Fahndung nach Verdacht eines Tötungsdelikts

    29

    (rtn/ots) Seit dem 29. Dezember 2017 wird die 41-jährige Andrea Lehrmann aus der Großgemeinde Scharbeutz, Ortsteil Wulfsdorf, vermisst. Nach Stand der Ermittlungen wird seit dem 5. Januar 2018 das Verfahren bei der Lübecker Mordkommission als Tötungsdelikt geführt. Ihr Ehemann wird beschuldigt, seine Ehefrau getötet zu haben.

     

    Ihre Leiche ist bislang nicht aufgefunden worden. Andrea Lehrmann ist 41 Jahre, knapp 170 cm groß und von kräftiger Statur. Sie hat blonde Haare.

    Zeugen werden aufgefordert, sich bei der Mordkommission unter der Rufnummer 0451-1310 zu melden, falls sie Hinweise zum Verbleib der Frau haben.

    Hintergrund: Am 29. Dezember 2017 wurde die 41-jährige Frau aus der Großgemeinde Scharbeutz von Arbeitskollegen als vermisst gemeldet, da sie nicht zur Arbeit
    erschienen war. Nach Stand der Ermittlungen wird seit dem 5. Januar 2018 das Verfahren bei der Lübecker Mordkommission als Tötungsdelikt geführt. Durchsuchungen und Vernehmung führten zu der vorläufigen Festnahme des 39-jährigen Ehemannes. Dieser bestreitet die Tat.

    Das Amtsgericht Lübeck hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaftbefehl wegen Verdachts des Totschlags gegen den 39-jährigen Beschuldigten erlassen. Er wurde der Justizvollzugsanstalt zugeführt.